Natascha Kohnen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

als Ihre Landtagsabgeordnete für den Stimmkreis München-Land Süd lerne ich tagtäglich die verschiedensten Menschen und Perspektiven kennen – und erkenne jeden Tag aufs Neue: Nur durch gemeinsames Engagement halten wir unsere Demokratie lebendig – in Vereinen, Verbänden, Initiativen und natürlich auch politischen Parteien.

Im Bayerischen Landtag bin ich Mitglied des Ausschusses für Wirtschaft und Medien, Infrastruktur, Bau und Verkehr, Energie und Technologie sowie energiepolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion. Im Rahmen dieser Tätigkeit stehe ich - ebenso wie in meiner Funktion als Generalsekretärin der BayernSPD - für eine verantwortungsvolle Politik ein, die sich eine nachhaltige und gerechte Entwicklung unserer Gesellschaft zum Ziel setzt – nicht nur mit Blick auf die Themen Energie und Umweltschutz, sondern auch in den Bereichen der beruflichen und familiären Lebensplanung und bei der Bildung unserer Kinder:

Familie und Beruf – alles unter einen Hut? Diese Frage und die damit verbundenen Hürden brachten mich 2001 in die Politik. Unsere Gesellschaft verändert sich heute mehr und schneller denn je – und die verschiedensten Lebensentwürfe brauchen unterschiedliche Rahmenbedingungen. Seien es Ganztagsangebote für unsere Kinder von klein auf oder flexible Arbeitszeiten mit Rückkehrrecht zur Vollzeit – da muss die Politik ran!

Nur was sich ändert, bleibt. Als Biologin gilt dies für mich mit Blick auf die Natur tagtäglich. Bei der Energiewende drängt die Zeit! Hier brauchen wir endlich einen klaren politischen Kurs mit einem Bekenntnis zu den erneuerbaren Energien und zum Schutz unserer Umwelt. Diesen Kurs werde ich als Mitglied des Wirtschaftsausschusses mit Schwerpunkt auf der Energiepolitik verfolgen und von der Staatsregierung einfordern.

„Alles in deinem Kopf – das kann dir keiner mehr nehmen.“ Diesen Spruch können meine Kinder nicht mehr hören. Aber er sagt alles. Bildung weckt unsere Neugier, ermöglicht die persönliche Entfaltung und öffnet alle Türen für die Zukunft. Doch mit Übertrittsstress und Turbo-Abitur steht nicht mehr das Kind und nachhaltiges Wissen im Mittelpunkt. In der Bildungspolitik müssen wir deshalb dringend umdenken.

Bei der Verwirklichung der genannten Ziele muss noch viel passieren. Deshalb ist es mir ein Anliegen, auch in den kommenden fünf Jahren für eine Politik zu streiten, bei der Ehrlichkeit, Nachhaltigkeit und Augenmaß die obersten Gebote sind.

Herzlichst,
Ihre Natascha Kohnen

„Deutschland muss mehr Verantwortung übernehmen für Europa und in Europa. Mit Martin Schulz als SPD-Spitzenkandidat für die Europawahl steht ein Mann parat, der diese Verantwortung übernehmen kann. Wer die Rolle Deutschlands in Europa stärken will, der muss am 25. Mai Martin Schulz und die SPD wählen.“ Mit diesen Worten hat die Generalsekretärin der BayernSPD, Natascha Kohnen, in München die Wahlplakate der BayernSPD für den Europawahlkampf vorgestellt.

Mit dabei beim Fototermin im Oberanger: Die Rosenheimer EU-Kandidatin Maria Noichl. Natascha Kohnen erläuterte die überragende Bedeutung von Martin Schulz:

„Erstmals gibt es mit Martin Schulz einen gemeinsamen Spitzenkandidaten der sozialdemokratischen Parteien Europas. Als amtierender Präsident des europäischen Parlaments vertritt Martin Schulz wie kein Zweiter die EU als das, was sie ist: das größte Friedensprojekt der Geschichte. Und wer die Rede von Martin Schulz auf dem Politischen Aschermittwoch in Vilshofen gehört hat, der weiß: er hat das Zeug dazu, die Weichen für die Zukunft Europas zu stellen, sprich, Europa besser, sozialer und gerechter zu machen.“

Die BayernSPD plakatiert neben dem Bild des Spitzenkandidaten, Martin Schulz, zwei bayerische Plakate mit eigenen Slogans zur Europawahl:
- Energiewende statt Atomstrom
- Mindestlohn statt Ausbeutung

TV-Duelle zur Europawahl:
- 08. Mai - TV-Duell Schulz – Juncker | ZDF
- 15. Mai - TV-Runde aller SpitzenkandidatInnen | Phoenix
- 20. Mai - TV-Duell Schulz – Juncker | ARD
- 22. Mai - TV-Runde der deutschen SpitzenkandidatInnen | ZDF

mehr…

Die Generalsekretärin der BayernSPD, Natascha Kohnen, hält es für inakzeptabel, dass die Unionsfraktion im Bundestag den ungarischen Rechtspopulisten Viktor Orbàn euphorisch mit Glückwünschen überschüttet. Kohnen sagte, kritische Worte an Orbàn wären angemessen, statt einem Demokratieverächter kumpelhaft auf die Schulter zu klopfen.

„Es offenbart ein fragwürdiges Demokratieverständnis, wenn Unionsfraktionsvize Hans-Peter Friedrich von der CSU Viktor Orbàn herzlich gratuliert. Von einem Ex-Innenminister muss ich kritische Worte erwarten können. Viktor Orbàn ist ein Rechtspopulist, der wiederholt versucht hat, demokratische Rechte wie die Pressefreiheit und die Unabhängigkeit der Justiz in Ungarn einzuschränken“, so Kohnen.

„Den laut Unionsfraktionsvize Friedrich ‚beeindruckenden‘ Wahlsieg verdankt Orbàn tatsächlich einer Wahlrechtsreform, die den Zuschnitt der Wahlkreise zu Ungunsten der Opposition veränderte.“

mehr…

Energiepolitische Sprecherin Kohnen: Abstandsregel und jahrelange CSU-Stimmungsmache gegen erneuerbare Energien wird Windenergie faktisch unmöglich machen

Die energiepolitische Sprecherin der BayernSPD-Landtagsfraktion Natascha Kohnen kritisiert die heute vom bayerischen Kabinett gebilligten Abstandsregeln für Windkraftanlagen scharf. "Es ist ein typischer Seehofer, den Kommunen jetzt den schwarzen Peter zuzuschieben, nachdem er ein Jahr lang muntere Meinungsmache gegen Windenergie betrieben hat!", so Kohnen. Ausnahmen für das Gesetz, nach dem ein Windrad bis zu zwei Kilometer von einem Wohnort entfernt sein muss, seien unter diesen Umständen in einem Gemeinderat noch schwieriger durchzusetzen.

"Die CSU-Staatsregierung produziert noch viel mehr Abstimmungsbedarf und damit Bürokratie bei Investoren und Gemeinden. Zusätzlich haben sie auf Haftungsfragen keine Antwort. Die Folge davon kann sein, dass Gemeinden sich gar nicht mehr trauen, einem Windrad zuzustimmen."

Für die SPD-Energieexpertin bedeutet die 10-H-Regel so viel wie ein Aus für die Windkraft in Bayern: "Der Ministerpräsident zerlegt Stück für Stück alle Bestandteile der Energiewende. Langsam muss er ein Konzept vorzeigen und die Frage klären, woher die Menschen in Bayern in Zukunft ihren Strom beziehen sollen!"

mehr…

Die BayernSPD stellt am kommenden Montag, den 14.04.2014, um 11:00 Uhr die Plakate zur Europawahl vor.

Vor der Landesgeschäftsstelle im Oberanger 38 in München besteht die Gelegenheit für Foto und Bewegtbildaufnahmen mit unserer Generalsekretärin, Natascha Kohnen, und einer unserer KandidatInnen für das EU-Parlament, Maria Noichl. Nach dem Fototermin bitten wir in den 2. Stock zu einer kurzen Präsentation. Maria Noichl und Natascha Kohnen stehen anschließend für Fragen über die Kampagne und die Europawahl am 25. Mai 2014 zur Verfügung.

mehr…

Mehr Meldungen

Natascha Kohnen bei YouTube

Alle Videos

BayernSPD bei Flickr


  • 27.04.2014 | 08:00 | Bayern
    Osterferien ab dem 14.04.2014 | mehr…
  • 29.04.2014 | 18:30 | Unterföhring
    Verabschiedung von Bürgermeister Franz Schwarz | mehr…
  • 07.05.2014 | 10:00 | Bayerischer Landtag
    Sitzung der SPD-Landtagsfraktion | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto

Bürgerbüro
Wildapfelstr. 4
82024 Taufkirchen

Telefon: 089/244 00 124
Fax: 089/ 244 00 238

Öffnungszeiten:
Mo-Mi: 9:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag: 14:00 bis 16:00 Uhr