Natascha Kohnen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

als Ihre Landtagsabgeordnete für den Stimmkreis München-Land Süd lerne ich tagtäglich die verschiedensten Menschen und Perspektiven kennen – und erkenne jeden Tag aufs Neue: Nur durch gemeinsames Engagement halten wir unsere Demokratie lebendig – in Vereinen, Verbänden, Initiativen und natürlich auch politischen Parteien.

Im Bayerischen Landtag bin ich Mitglied des Ausschusses für Wirtschaft und Medien, Infrastruktur, Bau und Verkehr, Energie und Technologie sowie energiepolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion. Im Rahmen dieser Tätigkeit stehe ich - ebenso wie in meiner Funktion als Generalsekretärin der BayernSPD - für eine verantwortungsvolle Politik ein, die sich eine nachhaltige und gerechte Entwicklung unserer Gesellschaft zum Ziel setzt – nicht nur mit Blick auf die Themen Energie und Umweltschutz, sondern auch in den Bereichen der beruflichen und familiären Lebensplanung und bei der Bildung unserer Kinder:

Familie und Beruf – alles unter einen Hut? Diese Frage und die damit verbundenen Hürden brachten mich 2001 in die Politik. Unsere Gesellschaft verändert sich heute mehr und schneller denn je – und die verschiedensten Lebensentwürfe brauchen unterschiedliche Rahmenbedingungen. Seien es Ganztagsangebote für unsere Kinder von klein auf oder flexible Arbeitszeiten mit Rückkehrrecht zur Vollzeit – da muss die Politik ran!

Nur was sich ändert, bleibt. Als Biologin gilt dies für mich mit Blick auf die Natur tagtäglich. Bei der Energiewende drängt die Zeit! Hier brauchen wir endlich einen klaren politischen Kurs mit einem Bekenntnis zu den erneuerbaren Energien und zum Schutz unserer Umwelt. Diesen Kurs werde ich als Mitglied des Wirtschaftsausschusses mit Schwerpunkt auf der Energiepolitik verfolgen und von der Staatsregierung einfordern.

„Alles in deinem Kopf – das kann dir keiner mehr nehmen.“ Diesen Spruch können meine Kinder nicht mehr hören. Aber er sagt alles. Bildung weckt unsere Neugier, ermöglicht die persönliche Entfaltung und öffnet alle Türen für die Zukunft. Doch mit Übertrittsstress und Turbo-Abitur steht nicht mehr das Kind und nachhaltiges Wissen im Mittelpunkt. In der Bildungspolitik müssen wir deshalb dringend umdenken.

Bei der Verwirklichung der genannten Ziele muss noch viel passieren. Deshalb ist es mir ein Anliegen, auch in den kommenden fünf Jahren für eine Politik zu streiten, bei der Ehrlichkeit, Nachhaltigkeit und Augenmaß die obersten Gebote sind.

Herzlichst,
Ihre Natascha Kohnen

Energiepolitische Sprecherin Natascha Kohnen: Staatsregierung fordert erst Bürgerbeteiligung und knallt den Menschen dann die Tür vor der Nase zu!

Die energiepolitische Sprecherin der BayernSPD-Landtagsfraktion Natascha Kohnen ist empört, dass die CSU-Regierung die Stromtrassenfrage an den Bürgerinnen und Bürgern Bayerns vorbei entscheiden möchte. "Erst beschließt diese Regierung den Trassenausbau vor einem Jahr auf Bundesebene, um ihn dann im Februar zu kippen und zu tun, als habe sie damit nichts zu tun. Und jetzt verunsichert die CSU die Menschen schon wieder, indem sie die Entscheidung zum Stromtrassenbau ins stille Kämmerlein der Energieministerin verlegt! Niemand der Verantwortlichen der CSU will bis September mit den Beteiligten sprechen, sondern ihnen dann ein fertiges Konzept präsentieren", so Kohnen.

Die SPD-Energieexpertin kritisiert scharf: "Die Staatsregierung fordert erst Bürgerbeteiligung und knallt den Menschen dann die Tür vor der Nase zu! Das ist keine Bürgerbeteiligung, wie wir sie uns vorstellen. Wir fordern völlige Transparenz bei den Stromtrassenplanungen: Ohne die Menschen mitzunehmen, wird die Energiewende scheitern!"

mehr…

!!! NEUE UHRZEIT: 18.00 UHR !!!

Die BayernSPD lädt ein: Pressegespräch mit dem Bundesminister für Justiz und für Verbraucherschutz, Heiko Maas, sowie der Generalsekretärin der BayernSPD, Natascha Kohnen, im Biergarten am Nockherberg.

Datum: Montag, 14. Juli 2014
Zeit: 18.00 – 19.30 Uhr
Ort: Paulaner am Nockherberg, Biergarten (bei schlechtem Wetter drinnen), Hochstraße 77, 81541 München

mehr…

Natascha Kohnen: Regierung bleibt im energiepolitischen Blindflug und schadet Bayerns Zukunft

Die energiepolitische Sprecherin der BayernSPD-Landtagsfraktion Natascha Kohnen kann über die Starrköpfigkeit der CSU in der Energiewende nur fassungslos den Kopf schütteln: "Die Regierungspartei scheint nicht mitbekommen zu haben, dass eine Expertenanhörung im Landtag in der letzten Woche ihrem Anti-Windkraft-Gesetz fast einstimmig eine klare Absage erteilt hat", so Kohnen. "Stattdessen peitscht sie im Wirtschaftsausschuss ihren absurden Entwurf weiter voran, obwohl ihr klar sein muss, dass er so nie und nimmer durchkommt!"

Nach wie vor plädiert die CSU dafür, einen Mindestabstand von Windrädern zu Wohnhäusern von der zehnfachen Größe des Windrades einzuführen - gegenwärtig wäre das ein Todesstoß für die Windkraft in Bayern.

Kohnen fordert, gemeinsam mit den Verbänden einen runden Tisch einzuberufen und den Gesetzestext zur Zufriedenheit aller zu überarbeiten. "Die CSU bleibt weiterhin bei ihrem energiepolitischen Blindflug, der über kurz oder lang zu wirtschaftlichen Schäden für den Freistaat führen wird."

mehr…

Die Generalsekretärin der BayernSPD, Natascha Kohnen, kritisiert die Maut-Vorschläge des Bundesverkehrsministers:

„Das lange Warten auf die Mautpläne aus dem Bundesverkehrsministerium war vergeblich: Minister Alexander Dobrindt bleibt den Nachweis schuldig, ob seine Ideensammlung mit europäischem Recht vereinbar ist. Völlig unausgegoren ist auch der Vorschlag, die Höhe der Maut für Inländer an die Schadstoffklassen der Autos zu koppeln. Jedes Auto fährt die Straßen kaputt! Egal, ob mit roter, gelber oder grüner Umweltplakette. Dobrindt muss nachbessern.“

mehr…

Mehr Meldungen

Natascha Kohnen bei YouTube

Alle Videos

BayernSPD bei Flickr


An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto

DAS BÜRGERBÜRO ZIEHT UM!

...und ist in dieser Zeit nur per Telefon oder E-Mail zu erreichen - allerdings zu den gewohnten Zeiten!

Telefon: 089/244 00 124
E-Mail: helgart.richter@natascha-kohnen.de

Mo-Mi: 9:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag: 14:00 bis 16:00 Uhr