Denk#ZEIT - Eine Einladung: Likes, Fakes, Hypes, Bots - In welcher Kommunikationskultur wollen wir leben?

Prof. Dr. Alexander Filipovic und Natascha Kohnen, MdL

09. Oktober 2017

26. Oktober 2017 | 20.00 Uhr | Bayerischer Landtag | München |
denk#ZEIT mit Prof. Dr. Alexander Filipovic und Natascha Kohnen, MdL

Das Bestechende an Internet und Social Media ist die Vorstellung, künftig immer besser und schneller informiert zu sein, weil wir ja alle an der öffentlichen Kommunikation teilnehmen können: gleichberechtigt, direkt und aktiv. Nüchtern betrachtet, geht in der schieren Fülle an Information aber zumindest die Übersicht verloren. Und der Eindruck, dass die digitale Kommunikation die Menschen zusammenführt, will auch nicht immer aufkommen.

Sind Likes wichtiger als überprüfte Fakten? Fördert die Verfolgung von Echtzeit-Katastrophen im Netz die eigene Urteilskraft? Oder macht sie anfällig für Fakes und digitale Massenansteckung? Erhellt der ständige Blick aufs Smartphone die Realität? Oder trübt er eher ein?

Es ist offensichtlich, dass die Jagd um Aufmerksamkeit auf den digitalen Plattformen unsere Lebenswelt verändert, dass die kommunikative Infrastruktur der Gesellschaft – nämlich die öffentliche Debatte, der faire Meinungsstreit, die publizistische Verantwortung und der unabhängige Journalismus – Konkurrenz bekommen hat.

  • In welcher Kommunikationskultur wollen wir leben?
  • Welche Verpflichtungen sind den Plattformbetreibern zuzumuten?
  • Was muss die Politik tun?
  • Welche Haltung, welche Werte darf die demokratische Gesellschaft nicht preisgeben?

Wir sollten auch einmal darüber reden, wie wir uns das digitale Zusammenleben wünschen, nicht nur darüber, wie es die Plattformbetreiber und ihre Algorithmen vorgeben oder wie es die Bots, die Influencer und Faker uns aufdrängen wollen.

Prof. Dr. Alexander Filipovic ist Theologe und Sozialethiker, er ist Inhaber des Stiftungslehrstuhls für Medienethik an der Hochschule für Philosophie in München, Mitherausgeber der medienethischen Fachzeitschrift Communicatio Socialis und einer der Leiter des 2016 in München gegründeten Zentrums für Ethik der Medien und der digitalen Gesellschaft www.zemdg.de. Er bloggt auf www.unbeliebigkeitsraum.de

Anmeldung ist erforderlich

Bitte melden Sie sich (ggf. mit Begleitung) bis zum 24. Oktober unter Angabe von Namen und vollständiger Adresse an: denkzeit@bayernspd-landtag.de

Oder nutzen Sie die Online-Anmeldung

Für den Einlass bitten wir, einen Lichtbildausweis mitzubringen.

Teilen