"Ich freue mich auf den Wettbewerb der Ideen."

Portraitfoto von Natascha Kohnen

11. Februar 2017

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Besucherinnen und Besucher meiner Internetseite,

Ich bin bereit, noch mehr Verantwortung zu übernehmen. Deshalb bewerbe ich mich um den Vorsitz der bayerischen SPD.

Drei Dinge sind jetzt notwendig:

  1. Wir brauchen einen neuen politischen Stil: Wir dürfen uns nicht an der Staatsregierung abarbeiten, sondern müssen unsere eigenen Ideen in den Mittelpunkt stellen.

  2. Wir müssen Vertrauen gewinnen: In allem was wir sagen und tun müssen Menschen spüren, welche Werte und Überzeugungen dahinter stehen.

  3. Und wir müssen Antworten auf die zunehmend ungleiche Verteilung von Besitz, Einkommen und Chancen in Bayern geben: Eine Millionärssteuer, um in beitragsfreie Kitas und bezahlbares Wohnen zu investieren, ist einer der Schritte, die wir gehen müssen.

Das ist mein Angebot.

Wer andere Vorstellungen hat und an der Spitze der BayernSPD Verantwortung übernehmen will, sollte sich ebenfalls zur Wahl stellen. Dann bin ich dafür, unsere über 58.000 Mitglieder in einer Urwahl über den Vorsitz entscheiden zu lassen. Ich freue mich auf den Wettbewerb der Ideen.

Aktuelles Interview im BR-Politikmagazin kontrovers vom 8.2.2017

Teilen