SPD liefert echte Lösungen für echte Probleme

25. September 2016

SPD-Generalsekretärinnen aus Bund und Bayern Barley und Kohnen: Nur die SPD kann den sozialen Zusammenhalt organisieren

Die SPD stellt den von der CSU und anderen politischen Mitbewerbern unsachlich geführten Debatten eine inhaltlich orientierte Poltik gegenüber. Bei der SPD-Klausurtagung in Bad Aibling sagte die Generalsekretätin der Bundes-SPD, Katarina Barley: "Wir erleben eine Zeit der Verunsicherung, in der die SPD echte Lösungen für echte Probleme liefert. Was nützt einer alleinerziehenden Verkäuferin ein Burka-Verbot?", fragte Barley. Die SPD wolle bis zum Ende der Legislaturperiode im Bund den Missbrauch von Leih- und Zeitarbeit eindämmen und sich für gleichen Lohn für gleiche Arbeit von Männern und Frauen sowie die Mindestrente einsetzen.

Auch die bayerische SPD-Generalsekretärin Natascha Kohnen konstatierte eine zunehmende gesellschaftliche Verunsicherung und stellte fest: "Wenn jemand sozialen Zusammenhalt organisieren kann, dann ist das die SPD!" Kohnen bekräftigte für Bayern die Arbeitsschwerpunkte Familie, Wohnen, Arbeit und Integration.

Teilen